Heizöl - Diesel - Adblue® - Pellets

Welche Heizung ist die richtige für das neue Zuhause?

Wer sich ein älteres Haus kauft, steht früher oder später vor der Frage, was mit der veralteten Heizung geschehen soll. Bei der Entscheidungsfindung hilft es, sich erstmal einen Überblick über die vorhandenen Möglichkeiten zu verschaffen. Welche Heizungsarten gibt es? Was sind die Vor- und Nachteile des jeweiligen Systems? Das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) hat dazu eine eigene Website erstellt, die kurz und bündig über die einzelnen Heizungsarten informiert: Es geht um Öl- und Gas-Brennwerttechnik, Pelletheizungen, Strom-Wärmepumpen und Fernwärme.

Weitere Informationen gibt es auf https://www.zukunftsheizen.de/heizungen-vergleichen.html.

 

Mehr Informationen zu den Heizmöglichkeiten im Vergleich:
www.zukunftsheizen.de/heizungen-vergleichen.html

Heizen in Zukunft: hocheffizient und erneuerbar – mit Heizöl!

 

Moderne Öl-Brennwerttechnik spart im Vergleich zu veralteter Heiztechnik bis zu 30 Prozent Energie. Deshalb ist die Modernisierung der Ölheizung eine vergleichsweise günstige Sanierungsmaßnahme mit großer Wirkung: Sie macht Ihre Heizung sofort effizienter und hilft Ihnen, Energiekosten zu sparen.

Wenn Sie mehr fürs Klima tun wollen, kombinieren Sie Ihre Öl-Brennwertheizung mit erneuerbarer Energie, etwa aus einer Solaranlage oder einem Pellet- oder Kaminofen. Heizöl als speicherbarer Energieträger sichert die Wärmeversorgung immer dann, wenn beispielsweise die Sonne nicht scheint. Und künftig kann dank der neuen Technologie „Power-to-Heat“ auch überschüssiger Ökostrom in Hybridheizungen eingebunden werden.

 

 

Aktuelle Preise & Bestellung:

 Preisanfrage online Formular 

 

oder wie gewohnt persönlich unter:

 

Tel.: 06865 / 591

 

* IWO Modernisierungsbeispiel inkl. Förderungen unter den Voraussetzungen des KfW-Programms 430 (Zuschuss von 10% der Investitionskosten für eine Heizungserneuerung bei u.a. selbstgenutzten/vermieteten Ein-/Zweifamilienhäusern bzw. Eigentumswohnungen; Bauantrag vor 01.02.2002) und des BAFA-Förderprogramms „Nutzung erneuerbarer Energien“ (Basisförderung/Mindestzuschuss für die Errichtung einer Solarthermieanlage zur Warmwasserbereitung und Raumheizung). Weitere Details auf www.deutschland-macht-plus.de/foerdermittel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oberbillig Heizöl GmbH